Trägerblech des NAShorn

Einbaufertig

Der erste Prototyp der Board-Variante nähert sich der Vollendung – inklusive der kompletten Elektronik: Alle Komponenten sind auf einem Alublech befestigt, das zugleich als Kühlkörper dient: Der Prozessor und Controller haben über einen Aluminiumblock Kontakt zum Blech, Wärmeleitpaste dazwischen sorgt für eine gute Wärmeübertragung. Die Festplatten hängen in Gummibändern, die aus alten Fahrradschläuchen up-cycled werden. So werden die Laufgeräusche kaum auf das Gehäuse übertragen. Auch das Netzteil wird direkt auf das Alublech geschraubt und kann seine Wärme an dieses abgeben.

Rückseite des Alublechs
Rückseite des Alublechs

Das ganze wird auf die Unterseite der Bohle geschraubt, so dass die gesamte Technik in der Ausfräsung verschwindet.

Und weitere Bohlen für weitere Prototypen oder gar erste Serien-NAShörner (!?) stehen schon bereit:

unbesäumte Eichen-Bohlen
unbesäumte Eichen-Bohlen

Schreibe einen Kommentar